Zurück zur Übersicht

Paar- und Familientherapie szenisch-systemisch (PFT)

Sechstteilige Kompaktqualifikation Paar- und Familientherapie

Kosten: 1320,- €

Beginn am Fr, 20.05.2022

Freitag: 14:00 - 21:00 Uhr
Samstag: 09:00 - 17:00 Uhr

Referentin/Referent:
Christian Stadler
Andrea Meents
Dr. Kristina Scheuffgen
Sabine Kistler
Dr. Stefan Woinoff
Claudia Otto
Martina McClymont-Nielitz

Veranstaltungsort: 61267 Neu-Anspach

Die 6-teilige Kompaktqualifikation der szenisch-systemischen Paar- und Familientherapie vermittelt in den unterschiedlichen Modulen à 2 Tagen Basis- und Anwendungswissen für die beraterische und therapeutische Arbeit mit Paaren und Familien.

 

Die Kompaktqualifikation (Module 1-6) kann nur als ganze gebucht werden. Mit der Anmeldung zum Modul 1 ist die Anmeldung für alle 6 Module verbunden.

 

Fortbildungspunkte der PTK Hessen werden auf Wunsch beantragt und an interessierte TeilnehmerInnen gegen eine Gebühr (€ 20 pro Modul) vergeben.

 

Konzeption und Leitung: Christian Stadler und Andrea Meents

In Kooperation mit ipda/Schweiz

 

 

Modul 1: Paare und Familien

Referenten: Christian Stadler und Andrea Meents

Termin: 13.-14.11.2020

 

- Das soziokulturelle Atom im Kontext Paar und Familie

- Kennenlernen von Paar- und Familiendynamiken

- Diagnose und Intervention bei unterschiedlichen Paar- und Familienkulturen

- Connection – Commitment – Cohesion: Differenzierungskriterien sozialer Atome

- Autonomie-Bindungsthemen in Paarbeziehungen

- Entwicklungslinien (Timeline-Arbeit)

 

 

Modul 2: Genogramm, Aufstellung und transgenerationale Themen

Referenten: Christian Stadler und Andrea Meents

Termin: 05.-06.02.2021

 

- Konzepte von Begegnung, Beziehung und Bindung

- Arbeit mit dem Genogramm

- Aufstellungsarbeit: Familiendynamiken erlebbar machen

- Mehr-Generationenthemen und transgenerationale Weitergabe innerhalb von Familien

 

 

Modul 3: Kinder und Entwicklungsaufgaben

Referentinnen. Andrea Meents und Dr. Kristina Scheuffgen

Termin: 24.-25.09.2021

 

- Entwicklungspsychologische Konzepte und Theorien unter der Lebenszeitperspektive für Eltern und Kinder Jugendliche versteh- und erlebbar machen

- Explorations- und Bindungsverhalten

- Entwicklungsaufgaben über mehrere Generationen

- Die Kinderfrage

- Selbstbewusste Kinder: Entwicklung in den Spannungsfeldern von Freiheit & Grenze, Exploration & Bindung, Autonomie & Abhängigkeit, Augenhöhe & Autorität

- Begegnung mit der (eigenen) Kindheit für eine selbstbewusste, handlungsstarke Elternschaft.

 

 

Modul 4: Paar, Familie und Sexualität

Referenten: Dr. Stefan Woinoff und Sabine Kistler

Termin: 15.-16.10.2021

 

- Der Einfluss frühkindlicher Bindungserfahrungen auf die erwachsene Paarbeziehung und die Art, wie Sexualität gelebt wird

- Spezifische Psychodrama-Techniken und Arrangements machen Paardynamiken und sexuelle Störungen versteh- und bearbeitbar.

 

 

Modul 5: Lösungs- und Ressourcenorientierung

Referenten: Dr. Stefan Woinoff und Claudia Otto

Termin: 25.-26.03.2022

 

- Einsatz von lösungs- bzw. ressourcenorientierten Psychodramainterventionen im Paar- und Familiensetting

- Belastungswaage

- Ressourcentransfer

- Innere und äußere HelferInnen

- Bewältigungsgeschichten

 

Modul 6: Spezielle Familienkonstellationen

Referenten: Martina McClymont-Nielitz

Termin: 20.-21.05.2022

 

 

Weiterführende Informationen zur Veranstaltung

Veranstalter

Moreno Institut eü gGmbH

Notburgastr. 6

80639 München

http://www.moreno-psychodram...

Tel: 089 - 178 1147

info@moreno-pssychodrama.de